Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen
 
1. Vertragspartner
 
Vertragspartner für das Miteinanderwochenende ist
 
 
 2. Anmeldung und Vertragsabschluss
Eine Anmeldung zum Miteinanderwochenende erfolgt in persönlicher Anwesenheit oder im Wege individueller Fernkommunikation (E-Mail, Telefon, Brief). Die Anmeldungen werden grundsätzlich mit einer Eingangsbestätigung beantwortet wodurch ein Vertrag zustande kommt.
Mit der Anmeldung werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen verbindlich anerkannt.
 

3.Kosten

Eine Anzahlung von 25 Euro für das Miteinanderwochenende ist 10 Tage nach Erhalt der Eingangsbestätigung fällig. 

Die volle Gebühr beträgt je nach Selbsteinschätzung 110 -180 Euro. Der Restbetrag ist zu Beginn des Miteinanderwochenende vor Ort zu entrichten. Nach Absprache sind Ermäßigungen möglich.

Die Kosten für die Unterkunft sind vom Teilnehmer separat mit der Bildungsstätte abzurechnen.
 
4. Unterkunft
Die Unterkunft ist bei der Bildungsstätte direkt zu buchen und mit ihr abzurechnen.
Ein Vertragsverhältnis kommt dabei ausschließlich zwischen der Bildungsstätte und dem Teilnehmer zustande.
 

5. Rücktritt durch den Teilnehmer

Kannst der Teilnehmer nicht am Kurs nicht , ist eine Stornierung bis sechs Wochen vor Beginn des Miteinanderwochenendes ohne Angabe von Gründen unentgeltlich möglich.
Danach sind für die bereits erfolgten Aufwendungen Stornierungs-Gebühren von 25 Euro zu entrichten, die mit der Anzahlung abgegolten sind.
Ein Ersatzteilnehmer kann benannt werden.
 
6. Rücktritt durch Frank Schulz
Frank Schulz behält sich das Recht vor das Miteinanderwochenende abzusagen wenn höhere Gewalt wie z.B. schlechte Wetterverhältnisse vorliegen, die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird oder die Seminarleitung kurzfristig ausfällt und kein Ersatz gestellt werden kann.
Bei Absage wird der Teilnehmer unverzüglich informiert und das bereits geleistete Entgelt erstattet.
 
7. Haftung
Die Teilnahme am Miteinanderwochenende erfolgt auf eigenes Risiko. Frank Schulz haftet nicht für Unfälle oder Schäden des Teilnehmers es sei denn, es handelt sich um grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz.
 
8. Datenschutz
Gemäß §28 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) mache ich darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Anmeldung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage gemäß §33 BDSG verarbeitet und gespeichert werden. Sämtliche vom Teilnehmer  erhobenen Daten werden vertraulich behandelt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur nach Genehmigung durch den Teilnehmer.